Höchster Kreisblatt: Ende der Straßenbeiträge in Sicht

Bürgermeister könnte sich eine Erhöhung der Grundsteuer vorstellen 

Sollten tatsächlich die Straßenbeiträge abgeschafft werden, dann könnten auch die Anlieger der Richard-Wagner-Straße von der neuen Regelung profitieren. 

VON SASCHA KRÖNER Wann immer die Verwaltung zu einem Ortstermin einlädt, um Anwohner über die Erhebung von Straßenbeiträgen zu informieren, ist Ärger programmiert. Grundstückseigentümer, die an den Kosten von Sanierungsmaßnahmen beteiligt werden, reagieren selten begeistert. Zuletzt klagten Menschen aus der Richard-Wagner-Straße über die hohen Gebühren, die auf sie zukommen. Weitere Arbeiten, welche die Stadt auf Anwohner umlegen könnte, haben im Steinweg begonnen. Damit soll jedoch bald Schluss sein. Bürgermeister Bernd Blisch (CDU) will Grundstückseigentümer nicht länger mit den Kosten der Straßenarbeiten belasten. In der Stadtverordnetenversammlung stellte der Verwaltungschef ein Ende der Beiträge in Aussicht.

„Höchster Kreisblatt: Ende der Straßenbeiträge in Sicht“ weiterlesen

Bürgermeisterkandidat Dr. Bernd Blisch liebt die Musik

Am 27. Mai wählen die Flörsheimer einen Bürgermeister. Wir stellen alle drei Kandidaten von ihrer persönlichen Seite vor. Heute kommt zum Abschluss Bernd Blisch an die Reihe.

Ein großer dunkler Koffer begleitet Bernd Blisch bereits seit mehreren Jahrzehnten. Der Wahlkämpfer bewahrt die Kiste stets griffbereit in seinem Arbeitszimmer auf. Wenn er den Deckel öffnet, kommen Teile eines Musikinstrumentes zum Vorschein. Die Klarinette hat es Blisch seit jungen Jahren angetan. Wenn er auf dem Instrument spielt, findet er Entspannung. „Man muss sich konzentrieren und bekommt den Kopf frei“, erklärt der Christdemokrat, der vom Viererbündnis aus CDU, Galf, dfb und FDP unterstützt wird. „Bürgermeisterkandidat Dr. Bernd Blisch liebt die Musik“ weiterlesen

Bernd Blisch stellt sein Programm für Flörsheim vor

Bürgermeisterkandidat

Bernd Blisch stellt sein Programm für Flörsheim vor

VON  Ein Stadtentwicklungskonzept sowie die Einrichtung eines Ärzte- und Gesundheitszentrums im Marienkrankenhaus hält Bernd Blisch für die dringlichsten Arbeitsschwerpunkte. Der Bewerber um den Chefsessel im Flörsheimer Rathaus bezeichnet den neuen Schützenhof als „anonymen Bau“.

Flörsheim. Das Motto von Dr. Bernd Blisch soll kein hohler Wahlkampfspruch sein: „Gemeinsam – die Stadt sind wir alle“. Blisch, der als unabhängiger Kandidat am 27. Mai ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus geht, präsentierte gestern Abend bei einem Pressegespräch ein Wahlprogramm, dass die Zusammenarbeit mit den Bürgern und eine transparente Vorgehensweise bei Projekten in den Vordergrund rückt.
  „Bernd Blisch stellt sein Programm für Flörsheim vor“ weiterlesen