Höchster Kreisblatt: Ende der Straßenbeiträge in Sicht

Bürgermeister könnte sich eine Erhöhung der Grundsteuer vorstellen 

Sollten tatsächlich die Straßenbeiträge abgeschafft werden, dann könnten auch die Anlieger der Richard-Wagner-Straße von der neuen Regelung profitieren. 

VON SASCHA KRÖNER Wann immer die Verwaltung zu einem Ortstermin einlädt, um Anwohner über die Erhebung von Straßenbeiträgen zu informieren, ist Ärger programmiert. Grundstückseigentümer, die an den Kosten von Sanierungsmaßnahmen beteiligt werden, reagieren selten begeistert. Zuletzt klagten Menschen aus der Richard-Wagner-Straße über die hohen Gebühren, die auf sie zukommen. Weitere Arbeiten, welche die Stadt auf Anwohner umlegen könnte, haben im Steinweg begonnen. Damit soll jedoch bald Schluss sein. Bürgermeister Bernd Blisch (CDU) will Grundstückseigentümer nicht länger mit den Kosten der Straßenarbeiten belasten. In der Stadtverordnetenversammlung stellte der Verwaltungschef ein Ende der Beiträge in Aussicht.

„Höchster Kreisblatt: Ende der Straßenbeiträge in Sicht“ weiterlesen